Kontakt  |  Impressum
Software für die tierärztliche Praxis und Klinik

Eigenschaften des Programms

Auf dieser Seite werden Ihnen wichtige Funktionen und Eigenschaften unserer Praxissoftware aufgezeigt.

Klicken Sie auf eine Funktion, um nähere Informationen einzublenden.

Die Behandlung ist der wesentliche Punkt in der Software. Der übersichtliche Aufbau des Programmfensters gestattet eine zügige Eingabe der Behandlungspositionen. Außerdem können Sie aus der Behandlung heraus alle wichtigen Funktionen und Daten aufrufen.

  • schnelle Eingabe aller Behandlungspositionen wie Diagnosen, Leistungen, Medikamente, Standardverrichtungen und Bemerkungen
  • Rechnungsdruck unmittelbar aus der Behandlung, auch Sammelrechnung für alle Tiere des gewählten Kunden
  • Behandlungen eines vertretenden Tierarztes (Fremdbehandlungen) erfassen und abrechnen
  • Anfertigung und Ausdruck des Anwendungs- und Abgabebeleges für das gerade in Behandlung befindliche Tier (AuA-Belege können auch über die Medikamentenverwaltung erstellt und bearbeitet werden)
  • vorher erfasste Kostenvoranschläge können direkt in die Behandlung übernommen werden; kein wiederholtes Erfassen der Positionen nötig
  • Anzeigen der Krankengeschichte des Tieres
  • Ausdruck der Karteikarte und der Krankengeschichte des Tieres
  • Erinnerungstermine zum gewählten Tier und Kunden anzeigen
  • Impfungen des Tieres anzeigen
  • direktes Aufrufen und Bearbeiten von Kunden- und Tierstammdaten
  • Labordaten erfassen und vergleichen
  • Vorberichte zum Tier speichern/anzeigen
  • Zugriff auf das Archiv zum Tier
  • Im Behandlungsfenster werden wichtige Informationen über den Kunden und das Tier mit angezeigt.
  • Direkt aus der Behandlung heraus können Sie neue Kunden und Tiere anlegen.

 

Die Wartezimmerfunktion ist der Hauptbestandteil der Anmeldung. Außerdem öffnen Sie von hier aus den Terminplaner und starten eine Funktion zum Verwalten und Versenden von Kundenerinnerungen.

  • Termine, die Sie im Terminplaner speichern und verwalten, werden auch in der Terminliste des Anmeldungsfensters angezeigt und können für die Erstellung von Wartezimmereinträgen genutzt werden.
  • Wartezimmereinträge können außerdem manuell angelegt oder aus einem in der Kundenverwaltung geöffneten Kunden heraus erzeugt werden. In der Behandlung können Kunden / Tiere einfach aus dem Wartezimmer übernommen und, falls erforderlich, auch dorthin zurück gesetzt werden.
  • Erinnerungen dienen der Information von Kunden über eine notwendige Folgebehandlung eines Tieres in einem bestimmten zeitlichen Abstand zur Erstbehandlung.
  • Im Anmeldungsfenster haben Sie einfachen Zugriff auf die Kundenstammdaten, um neue Kunden und Tiere zu erfassen bzw. Daten zu ändern.
  • Rechnungen
    • Einzelrechnungen oder Sammelrechnungen (Rechnungslauf)
    • Einzelrechnungsdruck ist aus der Behandlung heraus möglich
    • separate Rechnungen für alle Tiere eines Kunden oder alle Tiere des Kunden auf einer Rechnung
    • Rechnungsduplikate drucken (auch Seriendruck von-bis oder Rechnungen eines bestimmten Kunden)
    • PDF-Export von Rechnungen (einzeln oder Serienexport)
    • Stornieren von Rechnungen
  • Zahlungen
    • Zahlungen erfassen
    • Sammelzahlung (Aufteilen des Zahlbetrages auf mehrere offene Rechnungen eines Kunden)
    • Zahlungseingänge auswerten
    • offene Posten verwalten
    • Exportieren einzuziehender Rechnungen zur Übergabe an die Bank (Datenträgeraustauschverfahren DTAUS bzw. SEPA-Lastschrift ab Februar 2014)
  • Mahnwesen
    • automatisches Erstellen von Mahnungen (Mahnlauf) oder Einzelmahnung
    • 3 Mahnstufen mit frei bestimmbaren Fristen.
    • Rechtsanwaltsfunktion für die Übergabe fälliger, unbezahlter Rechnungen an einen Anwalt
  • Kassenbuch
    • automatische Buchungen bei Barrechnungen, Baranzahlungen usw.
    • manuelle Buchungen für alle anderen Geschäftsfälle
  • Einnahmen–Überschuss–Rechnung
    • Erfassung von Kosten und Sondereinnahmen
    • Kosten- und Einnahmearten selbst definieren
    • bei jeder Buchung kann festgelegt werden, ob automatisch ein entsprechender Kassenbucheintrag erzeugt werden soll.
    • detaillierte Auswertungen und Listen
  • Kunden können Anzahlungen leisten (Bar, EC, Überweisung), die Sie in Vemed speichern. Anzahlungen werden später bei der Erstellung der Rechnungen automatisch verrechnet.
  • Anwendungs- und Abgabebelege und das Bestandsbuch lassen sich direkt aus der Behandlung heraus erstellen und drucken.
  • Zudem können Sie aber auch die Anwendungs- und Abgabebeleg-Verwaltung nutzen. Diese bietet folgende Funktionen:
    • Auflistung aller noch zu erstellenden Belege
    • Einzelbelege anfertigen oder automatische Belegerstellung (mit Protokoll)
    • Bestandsbücher erzeugen und drucken
    • bereits erstellte Belege anzeigen, bearbeiten und drucken
    • Sammeldruck von Belegen und Bestandsbüchern; hierbei sind Eingrenzungen nach Behandler, Kunde und Datum möglich
  • Automatisch werden die Daten des behandelnden Tierarztes, des Tierhalters und des Tieres in den Beleg übernommen.
  • Aus den Behandlungspositionen werden, ebenfalls automatisch, die Belegpositionen erzeugt. Diese können Sie weiter bearbeiten und vervollständigen.
    • An dieser Stelle haben Sie Zugriff auf die zum jeweiligen Medikament gespeicherten Indikationen, die Sie in die Belegpositionen übernehmen können. So ist eine korrekte und schnelle Erfassung der Daten möglich.
  • Das Bestandsbuch wird selbsttätig aus den im Anwendungs- und Abgabebeleg gespeicherten Positionen erzeugt und lässt sich einfach per Klick auf den entsprechenden Schalter ausdrucken.
  • Anwendungs- und Abgabebelege und Bestandsbücher können Sie selbstverständlich direkt aus Vemed heraus auch per Fax oder E-Mail versenden.
  • Die Erstellung von Kostenvoranschlägen gleicht der Erfassung von Behandlungspositionen. Gespeicherte Kostenvoranschläge können Sie später in die Behandlung übernehmen. So brauchen Sie die Daten nicht erneut einzugeben.
  • Diese Option kann Tieren zeitweise zugewiesen werden. Dadurch wird dieses bei der Rechnungserstellung vorübergehend nicht mit erfasst.

Außer den oben genannten Programmteilen zur Verwalten von Kunden-, Tier- und Medikamentendaten besitzt Vemed ebenso übersichtlich gestaltete Programmpunkte zur Pflege und Erfassung weiterer Hauptdaten:

  • Diagnosen
  • Leistungen
  • Personal
  • Behandler
  • Standardverrichtungen
  • Hersteller
  • Lieferanten
  • In Standardverrichtungen können Sie für wiederkehrende, umfassende Behandlungen die zugehörigen Leistungen, Medikamente und Verbrauchsmaterial zusammenfassen. In der Behandlung ist dadurch eine wesentlich schnellere und einfachere Erfassung der Positionen möglich, da durch das Hinzufügen einer Standardverrichtung alle enthaltenen Elemente automatisch übernommen werden.
  • schnelles Erfassen der Kundendaten
  • definieren von kundenbezogenen Rabatten und Preisfaktoren
  • überschaubare Darstellung der Rechnungen und Zahlungen jedes Kunden
  • Archiv zu jedem Kunden zum Speichern beliebiger Dateien (z. B. Dokumente, Fotos)
  • Statistik über Umsätze jedes Kunden
  • Überblick über bisher erstellte Anwendungs- und Abgabebelege
  • Übersicht über alle Tiere des Kunden und schneller Zugriff auf Tierdaten
  • zügiges Erfassen von neuen Tieren
  • Besitzerwechsel: Zuweisung der Tier- und Behandlungsdaten zu einem neuen, ebenfalls im Programm gespeicherten Kunden
  • Anzahlungen erfassen
  • Erstellung und Export von detaillierten Kunden- und Tierlisten nach verschiedenen Kriterien und in wählbaren Sortierungen.
  • Lagerführung (kann für jedes Medikament an- oder abgeschaltet werden)
  • Chargenverwaltung (kann für jedes Medikament an- oder abgeschaltet werden)
  • Zugänge, Abgänge buchen
  • Inventurfunktion
  • Preisanpassung (schnelle Preisänderungen direkt in der Medikamentenliste, diese ist nach verschiedenen Kriterien sortierbar, z. B. nach Lieferanten)
  • Zuweisung von Lieferant und Hersteller
  • Anzeige der Medikamente mit Minderbestand
  • detaillierte Auswertungen und Informationen zum Medikament
    • Bestandsliste nach Datum
    • Anwendungsmengen, Abgabemengen
    • Medikamentenbuchungen
    • Bewegungsdatei, in der jede Bestandsänderung des Medikaments dokumentiert wird (bei aktivierter Lagerführung)
    • Informationen über Lieferanten
  • Festlegen von tierartbezogenen Wartezeiten; diese werden bei Verwendung des Medikaments in der Behandlung automatisch an den Anwendungs- und Abgabebeleg übergeben
  • Anlegen von unterschiedlichen Indikationen zu jedem Medikament; diese können bei der Erstellung von Anwendungs- und Abgabebelegen übernommen werden
  • Drucken von verschieden Medikamentenlisten
  • Für jedes Medikament kann separat bestimmt werden, ob die Berechnung des Verkaufspreises laut Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisVO) erfolgen soll.
  • In Verbindung mit der ebenfalls wählbaren automatischen Preisaktualisierung wird Ihnen in der Behandlung immer der aus dem aktuellen Einkaufspreis errechnete Verkaufspreis vorgeschlagen.
  • Ein Arbeiten mit manuell festgelegten Listen- und Verkaufspreisen ist jedoch ebenfalls möglich.
  • Die Verwendung von nachweispflichtigen Medikamenten und das Auftreten meldepflichtiger Krankheiten lassen sich in entsprechenden Listen darstellen. Diese entsprechen den gesetzlichen Vorgaben und können für frei bestimmbare Zeiträume erstellt, ausgedruckt und exportiert werden.
  • Direkt im Behandlungsfenster erfassen, importieren und vergleichen Sie Labordaten für das in Behandlung befindliche Tier.
  • Über die Tierstammdaten ist die Labordatenerfassung ebenfalls durchführbar.
  • Externe Labore liefern ihre Daten meist auch im LDT-Format. Diese können in Vemed eingelesen und einem Tier zugeordnet werden. Liegen die Daten in anderen Dateiformaten vor (z.B. PDF), können diese auch im Tierarchiv abgelegt werden. Dort haben Sie ebenfalls schnellen Zugriff darauf, wenn sich das Tier wieder in der Behandlung befindet.
  • Mit Hilfe von Erinnerungen informieren Sie Kunden über notwendige Folgebehandlungen ihrer Tiere. Erinnerungen werden automatisch durch in der Behandlung erfasste Leistungen (z. B. Impfungen) generiert, für die bestimmt wurde, dass eine Folgebehandlung notwendig ist und nach welcher Zeit diese erfolgen soll. Erinnerungen lassen sich aus Vemed heraus per E-Mail oder Fax verschicken oder für den Versand als Brief ausdrucken.
  • Wird eine Erinnerungsleistung in der Behandlung verwendet, erscheint dabei bereits automatisch der errechnete notwendige Folgetermin. Dieser kann mit dem Kunden besprochen und ggf. geändert werden.

Der Programmteil Statistik stellt umfassende, detaillierte Auswertungen zu verschiedenen Bereichen zur Verfügung: Umsatz, Kundengruppen, Tierarten, Rassen, Medikamenten, Diagnosen, Behandler, Lieferanten usw..

  • frei definierbare Auswertungszeiträume
  • Ausgabe und Druck der Werte als Liste
  • Die Ergebnisse lassen sich in unterschiedliche Dateiformate exportieren. Dadurch ist ein Weiterverarbeiten in anderer Software möglich (u. a. MS® Excel®, LibreOffice).
  • Außerdem können die Ergebnisse auch als Diagramm ausgegeben und gedruckt werden.
  • In Vemed können Sie eine getrennte Verwaltung ihrer Apotheke einstellen. Dadurch werden separate Rechnungen für Medikamente erstellt. Diese besitzen einen eigenen Nummernkreis und können gesonderte Druckeinstellungen erhalten.
  • Mit der Archivfunktion speichern Sie beliebige Dateien, z. B. Bilder, Office- oder PDF-Dateien zum Kunden oder zu einem Tier.
  • Auch in der Behandlung haben Sie Zugriff auf das Archiv des gerade zu behandelnden Tieres.
  • Die Archive beinhalten eine benutzerfreundliche Scanfunktion. Dokumente, die Sie über einen angeschlossen Scanner einlesen, können unmittelbar im Archiv gespeichert werden.
  • In unserer Praxissoftware ist eine Dokumentenverwaltung bereits enthalten. Sie legt beliebige Dateien in einem  Archiv ab. Dabei können Sie Rubriken frei definieren, denen Sie die archivierten Dokumente zuweisen. Die Dokumentenverwaltung lässt sich genauso leicht bedienen wie das Kunden- und Tierarchiv. Die dort bereits erwähnte Scanfunktion steht Ihnen auch hier zur Verfügung.
  • Die Daten der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) können in die Praxissoftware eingelesen und als Leistungen hinterlegt werden.
  • Die Auswahllisten, die Sie im Programm angezeigt bekommen, lassen sich als xls-Datei speichern und können so auf einfache Weise in anderen Anwendungen weiter verarbeitet werden.

Die in der Software integrierte Druckvorschau dient nicht nur der Kontrolle vor dem Drucken. Sie beinhaltet weitere nützliche Funktionen:

  • Das angezeigte Dokument kann von hier aus per Fax oder Mail verschickt werden.
  • Weiterhin besteht die Möglichkeit, das Dokument in verschiedenen Dateiformaten zu speichern (PDF, TIFF, JPG, EMF u. a.)
  • Unsere Praxissoftware ist in der Lage, mit digitalen Röntgengeräten zu kommunizieren. Hierfür wird der offene Standard DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine) verwendet.
  • Unsere Tierarzt-Software kann auf einem Einzelplatz-PC oder im Netzwerk (Client/Server) eingesetzt werden.
  • Wird Vemed im Netzwerk betrieben, kann einer der vorhandenen PCs als Vemed-Server und gleichzeitig als Vemed-Arbeitsplatz genutzt werden.

Regelmäßige Datensicherung in kurzen Zeitabständen ist Voraussetzung dafür, dass ein aktueller Datenbestand bei Bedarf (z. B. defekte Hardware) schnell wieder hergestellt werden kann. Aus diesem Grund wurde der Programmpunkt besonders benutzerfreundlich gestaltet.

  • Die Datensicherung erfolgt einfach auf Knopfdruck. Sie müssen lediglich ein Zielverzeichnis auswählen oder voreinstellen.
  • Wird die seit der letzten Sicherung selbst festgelegte Zeitspanne überschritten, werden Sie von der Software erinnert.